Auf den Spuren von Manfred Zwerger

Im Sommer 2013 haben wir uns einen Fluss im Norden British Columbiens ausgesucht, der für uns viel Bedeutung hat. Den Turnagain River mit den Zwerger Cascades. 1989 entdeckte ein Expeditionsteam rund um Manfred Zwerger-Raab und seine Frau Ursula Raab einen mächtigen nicht auf der Karte verzeichneten Wasserfall in der Wildnis. Es ergab sich in einem langen Briefwechsel mit den Behörden, dass der Wasserfall tatsächlich nicht bekannt war, und 2 Jahre nach dem Unfalltod von Manfred Zwerger-Raab erhielt der Wasserfall offiziell den Namen "Zwerger Cascade". Die Landkarte trägt nun sogar den gleichen Namen.

20 Jahre nach der offiziellen Namensvergabe sind wir zu viert wieder dort gewesen. 320 Flusskilometer mit teilweise schwerem Wildwasser, einer langen drei Tage dauernden Portage um die Wasserfälle und einigen Pfunden Gewichtsverlust haben wir eine Gedenktafel am Wasserfall angebracht. Es war eine anstrengende und sehr bewegende Tour.

Den Fluss befuhren wir von seiner Quelle am Turnagain Lake, wo er als schmaler Bach über Biberdämme seinen Anfang nimmt, bis zu seiner Mündung in den großen Ketchika River und von dort aus weiter bis zum mächtigen Liard River. Eindrucksvoll, wie sich ein Fluss verändert.

 

 

 

Joomla templates by a4joomla